Archiv für den Monat: Dezember 2013

Englische Übersetzungen

Englische Übersetzungen werden von Muttersprachlern, sogenannten Native Speakern oder von offiziellen Übersetzungsdiensten übernommen. Dazu gehören literarische Übersetzungen, juristische Texte oder technische Dokumentation. Warum nicht immer jede Übersetzung einwandfrei ist oder warum es wichtig ist, dass die Übersetzung sich sehr nah am Original orientieren sollte, erfahrt ihr hier.

Redewendungen gekonnt übersetzen

Redewendungen in literarischen Übersetzungen werden oft unsauber übersetzt und sollten sich eher an den kulturgeschichtlichen Gegebenheiten orientieren. So heißt etwa der „Kuhhandel“ im Englischen „horse-trade“ und nicht etwa „cow-trade“.

Urkunden & Testamente 

Juristische Texte wie Gerichtsurteile, Urkunden oder Gutachten müssen durch den Übersetzungsdienst korrekt in das Rechtssystem der Zielsprache übertragen werden. Gerade hier bedarf es größter Sorgfalt die korrekte Übersetzung zu wählen, da nicht selten hohe Beträge mit der präzisen Interpretation des Textes verbunden sind.

Anleitungen von technischen Geräten

In der Automobilwirtschaft oder Umwelttechnik sind gerade im globalisierten Wirtschaftsraum die Internationalisierung technischer Texte von Bedeutung. Dazu gehören auch die entsprechende Umrechnung und die Übertragung der korrekten Maßeinheiten, Währung und andere wichtige Kennzahlen, die eine Übersetzung erfolgreich machen.

Die Qualität von Übersetzungsdienstleistern erkennt man an den Texten, die sich sehr nah am Original orientieren und eben auf diese Feinheiten eingehen. Zudem arbeiten solche Übersetzungsbüros mit Muttersprachlern, die sowohl die Ausgangssprache als auch die Zielsprache gleichermaßen beherrschen. Auf diese Weise werden qualitative Fachtexte bzw. erfolgreiche englische Übersetzungen garantiert.